Asternweg 14, 38820 Halberstadt, Tel.: 03941/25700 (Termine nach Vereinbarung)


Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, soweit nicht ausdrücklich etwas An­deres vereinbart ist, für alle Angebote, Aufträge, Kaufverträge, Lieferungen und Dienst­leistungen; die wir an Auftraggeber (Käufer) leisten. Sie gelten gleichfalls für künftige Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers werden nicht anerkannt, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Alle Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung.

I. Kaufverträge

1.    Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

2.    Kaufverträge kommen erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung oder die Annahme der versandten Ware durch den Kunden zustande.

II. Preise und Zahlungsbedingungen

1.   Unsere Preise verstehen sich zuzüglich Versand- und Verpackungskosten, gesondertes Zubehör, Installation, Schulung und sonstige Nebenleistungen, soweit nicht schriftlich eine andere Vereinbarung getroffen wurde.

2.    Die auf der Homepage angegebenen Preise gelten nur für Online-Bestellungen.

3.    Unsere Rechnungen sind sofort fällig und ohne Abzug zahlbar.

4.    Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, bis zum vollständigen Ausgleich unserer Forderungen Folgeaufträge oder noch zur Auslieferung anstehende Teilliefe­rungen zurückzuhalten oder zu anderen Zahlungsbedingungen zu liefern.

 

III. Lieferung und Leistung

Wir liefern auf Wunsch die von Ihnen bei uns gekaufte Ware und erledigen gegen Auf­preis Nachfolgearbeiten. Die Lieferung der Ware erfolgt auf Kosten und Gefahr des Kunden. Der Käufer hat sowohl offensichtliche, wie auch eventuell festgestellte Transportschäden bei uns unverzüglich zu melden, um Ansprüche geltend machen zu können.

 

IV. Eigentumsvorbehalt

 

Die Waren verbleiben in unserem Eigentum bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises einschließlich jeglicher Nebenforderungen. Andere Verfügungen über unsere Ware, insbe­sondere eine Verpfändung oder Sicherungsübereignung, sind dem Kunden untersagt. Von ei­ner etwaigen Pfändung der Ware durch Dritte oder jeder anderen Beeinträchtigung hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.

V. Gewährleistung

Wir gewährleisten für eine Dauer von 24 Monaten ab Lieferdatum, dass die Liefergegens­tände nach dem jeweiligen Stand der Technik frei von Fehlern sind. Eine Haftung für normale Abnutzung ist ausgeschlossen. Gebrauchte Waren werden unter einer Gewährleistung von bis zu 6 Monaten je nach Vereinbarung verkauft.

1.    Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsach­gemäßer Verwendung bzw. Lagerung, Verschleißerscheinungen, Eingriffe Dritter, die Verwendung nicht autorisierten Zubehörs, Nichtbeachtung von Anwendungshinwei­sen, fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind. Dies gilt insbesondere für den Betrieb der Gegenstände mit falscher Stromart oder -spannung sowie Anschluss an ungeeigneten Stromquellen. Das gleiche gilt für Mängel und Schäden, die aufgrund von Brand, Blitzschlag, Explosion oder netzbedingten Überspannungen, Feuchtigkeit aller Art zurück zuführen sind, es sei denn, der Kunde weist nach, dass diese Umstände nicht ur­sächlich für den gerügten Mangel sind.

2.     Die Gewährleistung erlischt, wenn der Kunde Eingriffe und / oder Reparaturen an Gerä­ten durch Personen vornehmen lässt, die nicht von uns autorisiert wurden, sofern die Stö­rung damit im Zusammenhang stehen kann.

3.     Offensichtliche Mängel sind unverzüglich, spätestens jedoch 7 Tage nach Empfang der Lieferung, versteckte Mängel spätestens 7 Tage nach Entdeckung des Mangels schriftlich anzuzeigen, andernfalls sind hierfür alle Mängelansprüche ausgeschlossen.

VI. Gerichtsstand

Gerichtsstand für das gerichtliche Mahnverfahren ist das Amtsgericht Halberstadt.

VII. Allgemeines

Sollte eine der Bedingungen nichtig sein, so gelten die übrigen Bedingungen gleichwohl und an Stelle der unwirklichen Bedingungen soll eine Vereinbarung treten, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der Parteien am nächsten kommt. Grundsätzlich gilt das Gesetz zur Regelung des Rechts der allgemeinen Geschäftsbedingungen.